Aktuelles

Jubiläumstag 16. September 2023

Schön wars!

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, den befreundeten Musik- und Schützenvereinen, den Vertretern von Feuerwehr und vom Förderverein Bergbaudenkmäler, die uns einen wundervollen Festumzug geschenkt haben. Ein großer Dank geht auch an die Ehrengäste, die zahlreich erschienenen Vertreter der Meggener Vereine und weiterer befreundeter Vereine sowie alle Helfer für einen sehr schönen Festtag in der Schützenhalle.

Danke an alle Spender der Preise für unsere Jubiläumstombola! Noch sind nicht alle Preise angeholt, schauen Sich hier in die Liste, ob Ihr Los gewonnen hat und melden Sie sich gerne bei uns!


Jubiläumstag der Meggener Knappenkapelle: Ein musikalisches Highlight zum 140-jährigen Bestehen

Meggen, 16. September 2023 – Ein ganz besonderer Tag steht bevor: Die Meggener Knappenkapelle feiert ihr 140-jähriges Bestehen mit einem großen Festzug und einem stimmungsvollen Festabend in der Schützenhalle Meggen. Auf den Tag genau 140 Jahre nach ihrer Gründung ist dieser Jubiläumstag der Höhepunkt des gesamten Festjahres.

Um das Jubiläum gebührend zu feiern, hat die Meggener Knappenkapelle unter anderem die Knappenkapelle aus Bad Fredeburg eingeladen. Gemeinsam werden sie einen beeindruckenden Festzug durch die Straßen von Meggen anführen. Weitere Teilnehmer im Festzug werden das Musikcorps Elspe, der Musikverein Bilstein, der Musikzug Oedingen und der Musikverein Saalhausen sein. Der Zug beginnt um 13:30 Uhr!

Doch nicht nur musikalische Gruppen werden am Festzug teilnehmen. Auch die Schützenvereine aus Meggen, Halberbracht, Kirchhundem und Oberhundem werden als Gäste für eine festliche Atmosphäre sorgen. Zudem werden die Freiwillige Feuerwehr Meggen und der Förderverein Bergbaudenkmäler ihre Verbundenheit zur Knappenkapelle zeigen und den Festzug begleiten.

Nach dem beeindruckenden Festzug erwartet die Gäste ein stimmungsvoller Festabend in der Meggener Schützenhalle. Der musikalische Höhepunkt des Abends wird der Auftritt von Viera Blech, einem der bekanntesten Blechbläserensembles aus Österreich sein. Mit ihrem einzigartigen Sound und ihrer mitreißenden Bühnenpräsenz werden sie das Publikum begeistern und für unvergessliche Momente sorgen.
Der Auftritt von Viera Blech beginnt um 19 Uhr!
Karten für diesen besonderen Abend sind erhätlich bei allen Musikern der Knappenkapelle, im WieWoWatt in Altenhundem und in den Apotheken in Meggen und Maumke. Auch online ist eine Kartenbestellung möglich: vvk@mkk1883.de

Die Meggener Knappenkapelle blickt stolz auf 140 Jahre musikalische Tradition zurück. Seit ihrer Gründung im Jahr 1883 haben sie zahlreiche Auftritte im In- und Ausland absolviert und sich einen Namen als herausragendes Blasorchester gemacht. Das Jubiläum ist daher nicht nur ein Grund zum Feiern, sondern auch eine Gelegenheit, all den Mitgliedern und Unterstützern der Knappenkapelle für ihre langjährige Treue zu danken.

Am 16. September werden auch die Gewinner der Jubiläumstombola ermittelt, wertige Preise warten auf die Gewinner. Unter anderem zwei VIP-Tickets für ein FC Bayern-Spiel in der Mennekes Loge in München. Lose sind bei allen Vereinsmitgliedern erhältlich oder unter lose@mkk1883.de zu bestellen.

https://www.viera-blech.at/

Ob Festzelt, Festival oder Konzertsaal – die siebenköpfige Ausnahmeformation „Viera Blech“ aus Tirol blickt auf zahlreiche Auftritte in ganz Europa, Radio und Fernsehen zurück. Die Berufsmusiker verblüffen mit Stilsicherheit in allen Genres, atemberaubenden Soli, Virtuosität und Vielseitigkeit. Zum Erfolgsrezept der außergewöhnlichen Blasmusikformation zählt zudem eine ordentliche Portion Humor und ein hoher Spaß- und Unterhaltungsfaktor. Viera Blech hat sich in den vergangenen Jahren durch etliche Auftritte in ganz Europa, als Dauergast bei großen Festivals wie „Woodstock der Blasmusik“ und nicht zuletzt durch die eigenen Kompositionen und durch eigene große Hits wie „Von Freund zu Freund“, „Augenblicke“, „Euphoria“ oder „Düsco Hüt“ international einen klingenden Namen in der Blasmusikszene gemacht.
(Quelle: Werbematerial Viera Blech, Foto: © Viera Blech, Fotos: Klaus Mittermayr)

Serenadenkonzert 2023

Die Meggener Knappenkapelle feierte am 26. August 2023ihr 140-jähriges Bestehen mit einem beeindruckenden Serenadenkonzert am Siciliaschacht in Meggen. Traditionell findet das Konzert immer am Wochenende vor dem Meggener Schützenfest statt und lockt jedes Jahr zahlreiche musikbegeisterte Besucher an.

Zu den musikalischen Gästen zählten in diesem Jahr der Männergesangverein (MGV) Kirchhundem unter der Leitung von Michael Nathen sowie die Alphornbläser der Ebener Musikanten aus Rhode. Gemeinsam sorgten sie für eine abwechslungsreiche und stimmungsvolle musikalische Darbietung, die das Publikum begeisterte.

Den Abschluss des Konzertes bildete traditionell der Große Zapfenstreich, bei dem das Tambourcorps Meggen, die örtliche Feuerwehr und der Schützenverein mitwirkten. Gemeinsam boten sie ein beeindruckendes Schauspiel, das die Zuschauer in seinen Bann zog.

Die Meggener Knappenkapelle freut sich bereits auf das Schützenfest und natürlich besonders auf den großen Jubiläumstag am 16. September, der unter anderem mit einem großen Festzug begangen wird. Der musikalische Höhepunkt des Abends wird der Auftritt von Viera Blech sein, die im Anschluß in der Meggener Schützenhalle spielen.
Eintrittskarten für das Konzert mit „Viera Blech“ und Lose für die Jubiläumstombola sind bereits erhältlich.

Frühjahrskonzert 13. Mai 2023

Die Meggener Knappenkapelle feiert in diesem Jahr ihr 140jähriges Bestehen.

Das Jahreskonzert des Orchesters fand am 13. Mai 2023 in der Meggener Schützenhalle statt.
Dirigent Steffen Wesener hatte für das Konzert einen bunten Mix aus Märschen und Unterhaltungsmusik zusammengestellt, der keine Wünsche offen ließ. Das Motto des Abends lautete „Wir präsentieren“, der gleichnamige Marsch von Hans Ailbout war denn auch Bestandteil der ersten Konzerthälfte. Mit der „Riverside Overture“ erklang zuvor ein temperamentvolles Stück mit rhytmischen Melodien und lyrischen Passagen, der Komponist Robert Sheldon beschreibt sie als hell, mutig und voller Persönlichkeit. In „A day of hope“ von Fritz Neuböck, dem Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ von Rudi Fischer und „The magnificant seven“ präsentierten sich die Musiker im weiteren gut aufgelegt und nahmen die Zuhörer mit in die weite Welt der Berge und des Wilden Westens.
Die zweite Konzerthälfte wurde schwungvoll eröffnet mit einer Bearbeitung des bekannten „Florentiner Marsch“. Eine Bearbeitung durch das Ensemble Mnozil Brass, bei der die Spielfreude nicht nur in den virtuosen Passagen des Stückes deutlich wurde. Etwas ruhiger wurde es in der Polka „Von Freund zu Freund“ von Martin Scharnagl, der mit dem Ensemble „Viera Blech“ am 16.09.23 in Meggen beim großen Jubiläumstag der Meggener Knappenkapelle zu Gast sein wird.
Ansonsten fanden sich im zweiten Teil des Konzertes bekannte Stücke der Unterhaltungsmusik. Ein Medley aus Klassikern von Phil Collins sowie ein Arrangement der Melodien aus „Welcome to the jungle“ von Guns N’ Roses. Beim abschließenden Werk „Die toten Ärzte“, von Sebastian Middel unter anderem für die Meggener Knappenkapelle arrangiert, hielt es die Zuhörer nur mit Mühe auf den Sitzen.
Das Orchester zeigte sich gut präpariert für die anstehende Schützenfestsaison. Steffen Wesener lud die Zuhörer denn auch zum Besuch der Schützenfeste in Oberhundem, Elspe und Kirchhundem ein.
Der Vorsitzende Daniel Friedrichs wies auf die weiteren Termine im Jubiläumsjahr hin. Das Serenadenkonzert wird am 26. August stattfinden, traditionell am Sililiaschacht. Am 16. September wird beim großen Jubiläumstag im ganzen Dorf Musik erklingen, es sind unter anderem drei weitere Knappenkapellen eingeladen bevor dann mit „Viera Blech“ ein hochkarätiges Ensemle übernehmen wird.


Die Vorsitzenden Matthias Bieker und Daniel Friedrichs freuen sich auf das Frühjahrkonzert

Die Meggener Knappenkapelle lädt herzlich ein zum diesjährigen Frühjahrskonzert.
Dieses findet statt am Samstag, den 13. Mai 2023 in der Meggener Schützenhalle.
Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt wird 8 Euro kosten und Karten wird es nur an der Abendkasse geben.
Für das eigene Konzert im Jubiläumsjahr zum 140jährigen Bestehen des Orchesters hat Dirigent Steffen Wesener wieder ein abwechlungsreiches Programm aus Märschen und sinfonischer Blasmusik zusammengestellt. Mit dem schwungvollen Marsch „Die Hugenotten“ wird das Orchester den Abend eröffnen, bevor die „Riverside Overture“ erklingt. Der Komponist Robert Sheldon beschreibt sie als hell, mutig und voller Persönlichkeit. Ein weiterer Marsch „Wir präsentieren“ leitet sodann über zu einer Komposition von Fritz Neuböck, „A day of hope“. Das Werk steht für Frieden und Gerechtigkeit, es ist ein rundherum optimistisches Stück, welches die positive Ausstrahlung der Musik in jeder Lebenslage verkörpert. Anschließend lassen die Knappenmusiker musikalisch die Sonne aufgehen im gleichnamigen Konzertmarsch von Rudi Fischer. Vor der Pause nimmt Sie das Orchester noch mit in den Wilden Westen mit „The magnificent seven“. Lehnen Sie sich in Ihrem Sattel zurück und genießen Sie den wilden Ritt.
Mit einer besonderen Bearbeitung des bekannten „Florentiner Marsches“ kommen die Musiker nach der Pause wieder in Schwung, der sie durch ein Medley von Melodien des großartigen Künstlers Phil Collins tragen wird. Etwas ruhiger wird es anschließend mit der Polka „Von Freund zu Freund“ von Martin Scharnagl. Im Folgenden wird es noch einmal schwungvoll unter anderem mit „Welcome to the jungle“ (Guns N‘ Roses, Arr. Paul Murtha) und den „Toten Ärzten“, einer Auftragskomposition, die Sebastian Middel unter anderem für die Meggener Knappenkapelle geschrieben hat. Die Musikerinnen und Musiker freuen sich auf Sie, Glück auf!

Maibaumaufstellen und Familiengottesdienst

Im Jubiläumsjahr zum 140jährigen Bestehen feiert die Meggener Knappenkapelle am 30. April 2023 ein Familienfest. Dieses ersetzt in diesem Jahr das traditionelle Maifest am Musiksaal in Meggen.
Das Fest beginnt am 30. April um 11 Uhr mit dem Familiengottesdienst mit Kinderkatechese am „Alten Kino“ hinter dem Edeka.
Nach dem Gottesdienst lädt die Knappenkapelle herzlich zum Verbleiben ein, bei kühlen Getränken und Würstchen vom Grill. Für Unterhaltung und Spaß der Kinder ist gesorgt mit Kinderschminken und Ballonfiguren, das Spielmobil der OT Lennestadt wird vor Ort sein. Die Kinder des Kindergartens St. Bartholomäus Meggen haben eine Aufführung vorbereitet und aus einer Fotobox kann sich jeder ein Erinnerungsfoto mit nach Hause nehmen.
Besonderen Wert legen die Musiker der Knappenkapelle jedoch auf eine Instrumentenralley. Die unterschiedlichen Blasinstrumente und das Schlagzeug sollen ausdrücklich nicht nur den Kindern vorgestellt werden.

Man ist nie zu alt, um sich für Musikinstrumente zu interessieren!

Konzert des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr

Foto: Meggener Knappenkapelle, Daniel Hüttmann

Die Meggener Knappenkapelle hatte am 16. März 2023 das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr aus Hilden zu Gast. In der ausverkauften Meggener Schützenhalle begeisterten die jungen Musiker ihr Publikum mit anspruchsvoller sinfonischer Blasmusik. In Vertretung des erkrankten Orchesterleiters Professor Michael Euler standen zwei junge Offiziere am Pult des Orchesters, im ersten Teil die erst 22jährige Leutnant Katja Wilhelmy. Den zweiten Teil dirigierte Oberleutnant Paul Stöher.
Daniel Friedrichs, der Vorsitzende der Knappenkapelle, konnte die stellvertretende Landrätin des Kreises Olpe Sandra Ohm, Lennestadts Bürgermeister Tobias Puspas – den Schirmherrn des Jubiläumsjahres zum 140jährigen Geburtstag – und dessen Stellvertreter Michael Beckmann begrüßen. Gekommen waren auch viele Mitglieder befreundeter Schützen- und Musikvereine. Von besonderem Interesse war dieses Konzert für die Jugendlichen aus den Vereinen, handelt es sich beim Ausbildungsmusikkorps doch gewissermaßen um ein „Profi-Jugendorchester“, das die Möglichkeit bietet, Musik zum Beruf zu machen. Oberleutnant Stöher warb denn auch um Bewerbungen zur Ausbildung an den unterschiedlichen Instrumenten und lud zum Tag der offenen Tür in die Kaserne in Hilden ein.
Eröffnet wurde das Konzert festlich mit der „Grand Fanfare“ von Giancarlo Castro D’Addona, bevor bekannte Klänge die Schützenhalle füllten. Das Orchester spielte „Alte Kameraden“ von Carl Teike, ein Stück, das in diesem Jahr noch in zahlreichen Schützenhallen erklingen wird, wenn auch selten in dieser Qualität. Lautmalerisch ging es weiter in die Weiten des Weltraumes mit „Music of the spheres“, einem Werk des Engländers Philip Sparke, der mit seinen Kompostitionen vielfach preisgekrönt ist. Wie auch bei seinem Werk „Orient Express“, das im zweiten Konzertteil erklang, handelte es sich um ein Stück der höchsten Schwierigkeitsstufe. Genau richtig also für das Ausbildungsmusikkorps. Schwungvoll klang die erste Stunde des hochklassigen Konzertes mit einem Medley aus Melodien der Rockband TOTO (Arr. Robert Kuckertz) aus.
Unter dem Dirigat von Oberleutnant Stöher eröffnete das Orchester die zweite Konzerthälfte mit „Viribus Unitis“ von Josef Bach, einem Stück, das auch heimische Orchester im Repertoire haben, anders als „Festival Variations“ von Claude T. Smith oder „Moderne Skizzen über Deutsche Lieder“ von Walter Ratzek, die mit ihrer Virtuosität eher nicht für Laienorchester spielbar sind. In „A Lionel Hampton Tribute“ von Robert Kuckertz begeisterten nicht nur die Solisten an Vibraphon und Klarinette die Zuhörer. Walter Ratzek und Robert Kuckertz hatten eine besondere Beziehung zum Ausbildungsmusikkorps, beide sind Vorgänger von Prof. Euler an der Spitze des Orchesters. Als Zugabe hatte das Orchester wiederum einen bekannten Marsch ausgesucht, „Stars and Stripes Forever“ (Unter dem Sternenbanner) von P. Sousa.
Einen gelungereneren Start ins Jubiläumsjahr hätte sich die Meggener Knappenkapelle nicht wünschen können. Freuen Sie sich nun auf das Frühjahrskonzert am 13. Mai in der Schützenhalle, das Serenadenkonzert am Siciliaschacht am 26. August und den Jubiläumstag am 16. September. Gemütlich wird es am 30. April am Musiksaal. Nach dem Familiengottesdienst um 11 Uhr stehen Aktivitäten für Kinder auf dem Programm, Spielangebote und die Möglichkeit, Instrumente kennenzulernen. Natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Das schreibt die Presse:

140 Jahre Meggener Knappenkapelle

Das 140jährige Bestehen feiert das Orchester im Jahr 2023 mit einigen großen Veranstaltungen.
Hier finden Sie die Termine in der Vorschau:

Eröffnet wird das Jubiläumsjahr am Donnerstag, den 16. März 2023 mit einem musikalischen Höhepunkt. Das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr unter Leitung von Oberstleutnant Prof. Michael Euler wird ab 19:30 Uhr in der Meggener Schützenhalle spielen.
Das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Hilden ist die zentrale militärmusikalische Ausbildungseinrichtung der deutschen Streitkräfte. Hier werden bis zu 140 Musikerinnen und Musiker in enger Zusammenarbeit mit der Robert-Schumann-Hochschule für Musik in Düsseldorf zu professionellen Orchestermusikern ausgebildet. Ein Teil dieser Ausbildung in einem großen Blasorchester besteht in der Durchführung von Konzerten und die Meggener Knappenkapelle freut sich, zu dieser „Übung“ einladen zu können.
Freuen Sie sich auf anspruchsvolle sinfonische Blasmusik wie sie nur ein Orchester dieser Größe und Güte spielen kann!
Seit dem 14. Dezember sind die Karten für dieses hochkarätige Konzert zu erhalten in den Apotheken in Meggen und Maumke und im WieWoWatt in Altenhundem, sowie bei allen aktiven Musikern. Karten im Vorverkauf kosten 16 €, an der Abendkasse 18 €, Schüler und Studenten zahlen 12 €.

Serenadenkonzert 2022

Das traditionelle Serenadenkonzert der Meggener Knappenkapelle am Siciliaschacht stand in diesem Jahr erstmals unter Leitung von Steffen Wesener, dem neuen Dirigenten des Musikvereins. Das Konzert findet immer am letzten Samstag im August statt und läutet quasi das Meggener Schützenfest ein. Der erste Vorsitzende Daniel Friedrichs konnte neben dem Bürgermeister der Stadt Lennestadt Tobias Puspas und dem ehemaligen Bergwerksdirektor Dr. Dietrich Wolff auch mehrere Ehrenmitglieder der Knappenkapelle begrüßen.
Eröffnet wurde das Konzert mit dem „Pariser Einzugsmarsch“, einem Trabmarsch der Kavallerie. Es folgte der „Marsch der Soldaten des Robert Bruce“ mit Franka Eickhoff und Kaspar ten Haaf als Solisten an der Flöte. Im Folgenden spielte das Orchester eine Reihe weiterer Militärmärsche und populärer Stücke wie den „Schneewalzer“ und „Gablonzer Perlen“. Das Publikum sang zusammen mit den Musikern den bekannten Text von „Dem Land Tirol die Treue“, einem der meistgespielten Märsche aus den Festzelten. Den zweiten Teil des Konzertes bildete wie gewohnt der Große Zapfenstreich unter Mitwirkung von Musikern des Tambourcorps Meggen, der Feuerwehr und des Schützenvereins.
In 2023 feiert die Knappenkapelle das 140jährige Bestehen mit einigen besonderen Konzerten, unter anderem mit einem größeren Serenadenkonzert unter Beteiligung weiterer geladener Gäste. Seien Sie gespannt.

Jahreskonzert 2022 mit Stabübergabe

Die Meggener Knappenkapelle freute sich, im Mai endlich wieder einmal zum traditionellen Frühjahrskonzert einladen zu können. Der Vorsitzende Daniel Friedrichs konnte im PZ der Stadt Lennestadt den Hausherrn Bürgermeister Tobias Puspas, den stellvertetenden Bürgermeister Michael Beckmann, einige Ehrenmitglieder und den Ehrendirigenten Gisbert Reich begrüßen.
Die Knappenkapelle präsentierte wie gewohnt ein anspruchsvolles Programm aus sinfonischer Blasmusik, populären Unterhaltungsstücken und Marschmusik.

Mit dem „Sedanmarsch“ und der „Alvamar Ouvertüre“ von James Barnes eröffnete der langjährige Dirigent Patrick Müller schwungvoll den Abend. Mit einer emotionalen Ansprache verabschiedete sich Müller danach von Orchester und Publikum durch Übergabe des Taktstocks an den neuen musikalischen Leiter der Meggener Knappenkapelle Steffen Wesener. Dieser ließ mit den etwa 45 Musikern weltberühmte Werke erklingen, zum Beispiel den Orchestermarsch „Pomp and Circumstances Nr. 4“ von Edward Elgar, eine Bearbeitung von „Olympic spirit“ von John Williams und Melodien aus „Tanz der Vampire“, arrangiert von Wolfgang Wössner.

Nach der Pause folgten unter anderem Melodien der Pop-Rock-Band Coldplay im Arrangement von Bert Appermont, der bekannte amerikanische Marsch „Stars and stripes forever“ von John P. Sousa, und die Sängerin Sophia Fehlemann interpretierte ein Medley der Titel des Weltstars Whitney Houston.
Das nächste Konzert der Meggener Knappenkapelle wird das traditionelle Serenadenkonzert am 27. August 2022 am Siciliaschacht sein, bevor die Kapelle in ihr Jubiläumsjahr startet. Lassen Sie sich überraschen!

Serenadenkonzert 2019

Bereits zum 7.Mal fand in diesem Jahr unser Serenadenkonzert am Siciliaschacht in Meggen statt. Man könnte meinen es wäre das verflixte siebte Jahr gewesen, aber ausgerechnet dieses Mal war uns das Wetter mit strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wohl gesonnen.

In diesem Jahr hatten wir als besonderen Gast den „Hardtchor“ geladen. Das Konzert bot einen Wechsel aus Gesangstücken des Chores und Märschen der Knappenkapelle. Zum Abschluss stellten sich alle Musiker zum Zapfenstreich auf. Begleitet wurde dieser durch eine Abordnung des Tambourcorps aus Meggen, dem Schützenverein Meggen, der Feuerwehr aus Meggen und dem Böllerclub aus Würdinghausen  

Alles in allem ein toller musikalischer Spätsommerabend

Jahreskonzert 2019

Das diesjährige Jahreskonzert fand unter dem Motto „Zu Wasser, zu Lande und in der Luft“ statt.Patrick Müller unser musikalischer Leiter hatte hierfür ein besonderes Programm aus alt bekannten wie auch modernen Stücken zusammengestellt.

Die Meggener Knappenkapelle nahm das Publikum mit auf eine musikalische Reise mit Klängen aus „In 80 Tagen um die Welt“ von Otto M. Schwarz. Sie führten das Publikum durch die Lüfte mit dem Konzertstück „Flight“ oder dem Konzertmarsch Adlerflug. Außerdem ging es zurück in die 70er Jahre mit den Klängen von Earth Wind & Fire.

Da nicht nur die Stadt Lennestadt im Jahr 2019 ihr Jubiläum feiert, sondern auch der bekannte Komponist Jacques Offenbach wurde zu seinen Ehren auch die Ouvertüre „Orpheus aus der Unterwelt“ gespielt.

Serenadenkonzert 2018

Eine Woche vor dem Meggener Schützenfest als einige Böllerschüsse des BC Donnerschlag über Meggen ertönten, fanden sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher zu dem Serenadenkonzert am Siciliaschacht ein. Die Knappen spielten eine Auswahl verschiedener Märsche, darunter auch das „Glück-auf-Lied“. Desweiteren folgte mit Gabrielas Song eine schöne Ballade mit Gesang. Der abschließende Zapfenstreich, bei dem natürlich die Offiziere und Kommandanten des Schützenvereins Meggen nicht fehlen durften, endete mit der deutschen Nationalhymne. 

Jahreskonzert 2018

In diesem Jahr durften wir unsere Gäste im Februar zu unserem Jahreskonzert in der ausverkauften Meggener Schützenhalle begrüßen. Mittlerweile war es das 8. Frühjahrskonzert unter der Leitung von Patrick Müller. Ein ganz besonderer Gruß galt auch unserem Ehrendirigent Gisbert Reich. In diesem Konzert erwartete die Zuhörer ein sehr abwechslungsreiches Programm. Musikstücke aus verschiedenen Genres wurden aufgeführt. Märsche wie „Viktoriamarsch“ und „Das Abzeichen“, Filmmusik wie“Fluch der Karibik“ und „Vaiana“, oder Unterhaltungsmusik wie Lord Tullamore sind nur ein paar Beispiele. Ein besonderes Stück „Subterra“ von Daniel Weinberger wurde gleich zu Beginn des Konzertes gespielt. Das Stück erzählt eine Geschichte über einen Bergarbeiter, der wie durch ein Wunder den Einsturz eines Bergstollens überlebt. Musikalisch waren in diesem Stück keine Grenzen gesetzt. Ein sehr passendes Stück für die Meggener Knappenkapelle und die Geschichte des Bergbaus Sachtleben in Meggen. Das Konzert wurde abgerundet mit ein paar moderneren Musikstücken aus dem Bereich Funk. Peter Puspas brillierte an der Klarinetten in dem Solo-Werk „Clari-Fun-Key“ und Kai Thomson gab sich in dem Stück „80er Kultour“ am Gesang zum Besten.

Serenadenkonzert 2017

Auch in diesem Jahr fand ein Serenadenkonzert an dem Wochenende vor dem Meggener Schützenfest statt. Wie jedes Jahr wurden wir nicht von dunklen Wolken verschont, die sich aber zu unserem Glück kurz vor dem Konzert verzogen haben.

In diesem Jahr gab es einige Märsche, aber auch Polkas, die mit Gesang begleitet worden sind, zu hören. Der krönende Abschluss war der Zapfenstreich. Durch die Unterstützung des Meggener Schützenvereins mit den Kommandos und der freiwilligen Feuerwehr Meggen mit ihren Fackelträgern wurde der Zapfenstreich in einer ganz besonderen Kulisse zu einem großen Erfolg.

Neujahrskonzert 2017

Bei diesem Neujahrskonzert kam jeder Register solistisch zum Einsatz. Der erste Konzertteil wurde von einem Marsch „Die schwaren Jäger“ eröffnet. Weiterhin folgten „A Jubilant Ouverture“ und „Slavischer Tanz No.8“ die eine Herausforderung für alle Holzblasinstrumente stellten. Mit „Hora Stacato“ konnten die Zuschauer ein tolles Xylophon Solo Stück hören. In dem moderneren Konzertteil war dieses Mal das Blech im Vordergrund. Gespielt wurden zum Beispiel „Spanish Fever“ und „Copacabana“. Abschließend durfte ein Klassiker von Abba mit einem wunderschönen Sopran Saxophon Solo „Abba Symphonic“ nicht fehlen. Alles in allem ein Konzert mit vielen bekannten Melodien.

Serenadenkonzert 2016

Auch in diesem Jahr veranstalteten wir ein Serenadenkonzert am Siciliaschacht in Meggen. Viele Märsche und ein musikalischer Beitrag unseres Blechbläserensembles verleiteten unsere Zuhörer in die anstehenden Schützenfeststimmung für das Meggener Schützenfest. Höhepunkt zum Abschluss dieses Konzertes war wie in jedem Jahr der große Zapfenstreich.

Weihnachtskonzert 2015

Mit dem Weihnachtskonzert haben wir im Jahr 2015 das dritte Konzert veranstaltet. Wie es in der Schlagzeile der Westfalenpost so schön heißt „Klangvolle Visitenkarte abgeliefert“.

Da die Weihnachtszeit bei den meisten Menschen stressig, laut und unruhig ist, haben wir unser Konzert in einer kleinen, runden Atmosphäre begonnen. Kleine verschiedene Ensembles spielten zum Auftakt ein paar Musikstücke. Erst bei dem vierten Stück „Macht hoch die Tür“ war das gesamte Orchester auf der Bühne. Das Konzert hat alte bekannte und auch moderne Weihnachtslieder vereint. Ein Klassiker wie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ durfte dabei natürlich nicht fehlen. Im zweiten Konzertteil wurden die Musiker der Knappenkapelle von zwei Sängerinnen aus eigenen Reihen musikalisch unterstützt. „Have yourself a merry little Christmas“ und „Gloria in excelsis deo“ sind zwei von den Gesangsstücken gewesen. Auch die Filmmusik blieb an diesem Abend nicht aus. Die Titelmusik des Films „Der Polarexpress“ brachte die Meggener Knappenkapelle den Gästen klangvoll zu Gehör.

Alles in allem ein schöner, besinnlicher Konzertabend.

Serenadenkonzert 2015

Zu diesem Serenadenkonzert haben wir ein paar Gäste aus Fretter eingeladen. Ein Bläserensembles hat mit ihren Jagdhörnen ihre Darbietungen vom Siciliaschacht aus zum Klingen gebracht. Neben den Gästen aus Fretter hat die Meggener Knappenkapelle ein paar Märsche zur Serenade gespielt. In lockerer Atmosphäre bei einem Glas Bier war dieses Konzert wieder eine schöne Einstimmung auf das folgende Meggener Schützenfest. Der Abschluss des Serenadenkonzerts war der Zapfenstreich, wobei die Solotrompeter die Posten vom Plataeu des Siciliaschachtes gespielt haben.

Neujahrkonzert 2015

Dieses Neujahrskonzert stand unter dem Motto „Ein Spanier in Wien“.

Manche haben sich vielleicht gefragt, was man sich unter dem Motto nun vorzustellen hat. Die Aufklärung war ganz einfach. Während der erste Konzertteil mit Stücken wie die Ouvertüre zur Operette „Wiener Frauen“ von Franz Lehar oder der Konzertwalzer „Wein-Weib und Gesang“ von Johann Strauss etwas klassischer gestaltet worden ist, war in dem zweiten Konzertteil ein Wechsel aus schnellen und langsamen spanischen Rhythmen zu hören. In diesem Teil konnte unser Solist Steffen Wesener am Schlagzeug mit dem Stück „El Circo Renco“ von Gustav Peter sein Können unter Beweis stellen. Ein überwältgender Applaus hat uns gezeigt, dass das Konzert im Gesamten ein voller Erfolg war.

Als besonderes Highlight bekamen unsere Gäste nicht nur etwas zu hören, sondern auch zu sehen. Ein paar Tanzpaare der Tanzschule Schulte haben zwei Musikstücke mit einem ausdrucksvollen Tanz untermalt.

Serenadenkonzert 2014

Auch wenn die Wettervorhersagen für dieses Konzert wieder einmal sehr wechselhaft waren, konnten wir an diesem Abend zahlreiche Besucher am Siciliaschacht in Meggen begrüßen. In diesem Jahr gab es einige Überraschungen in unserer Serenade. Neben einem Dudelsack-Spieler wurden wir auch von dem Böllerclub aus Würdinghausen musikalisch begleitet.

Wie auch in dem letzten Jahr durften wir uns abschließend für die tatkräftige Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr Meggen, dem Schützenverein Meggen und dem Förderverein für Bergbaudenkmäler bedanken, sodass der Abend zu einem Konzertabend wurde, den sie sicherlich bis heute nicht vergessen haben.

Bachelor-Konzert 2014

In diesem Jahr durften wir als Meggener Knappenkapelle ein ganz besonderes Konzert mitgestalte. Wir haben die Herausforderung angenommen unseren Dirigenten Patrick Müller zu einem Abschluss des Dirigierstudiums am Musikkonservatorium in Maastricht zu verhelfen.

Am 24.05.2014 war es dann soweit. Die Professoren waren aus den Niederlanden zur Abschlussprüfung eingereist. An diesem Abend konnten alle Zuhörer gespannt an dieser einmaligen Prüfung in der Sauerlandhalle teilhaben.

Die Musiker der Meggener Knappenkapelle hatten eine intensive Probenarbeitsphase hinter sich und waren nun stolz die schwierigen Stücken gut zu Gehör bringen zu können. Auch ein von Patrick Müller arrangiertes Musikstück „Andante Festivo“ wurde aufgeführt.

Die Erleichterung und Freude war groß, als alle Musiker, Freunde, Bekannte und Familie unserem Dirigenten Patrick Müller zur erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung gratulieren durften.

Serenadenkonzert 2013

Anlässlich unseres 130-jährigen Bestehens haben wir erstmalig ein Serenadenkonzert veranstaltet. Der Tambourcorps Meggen und der Musikverein Saalhausen haben uns als Gastvereine musikalisch begleitet.

Eine atemberaubende Kulisse war mit dem Siciliaschacht in Meggen schnell gefunden. In dieser besonderen Atmosphäre hat das Bergmannsorchster neben Balladen und Märschen abschließend den Zapfenstreich präsentiert.

Alles in allem ein gelungener Konzertabend, der zur Tradition werden könnte!

Neujahrskonzert 2013

400 Zuhörer konnten wir an dem Samstag Abend bei unserem Neujahrskonzert in der Meggener Schützenhalle begrüßen.

Patrick Müller, seit zwei Jahren unser musikalischer Leiter, hatte mit uns ein vielseitiges und abwechslungsreiches Konzertprogramm erarbeitet.

Highlight des ersten Konzertteils waren die „Alvamar Ouvertüre“ von James Barnes sowie der „Czardas“ von Vittorio Monti, einem virtuosen Solostück dargeboten vom Klarinettisten der Meggener Knappenkapelle Mark Henry Titley, der bei der Royal Navy Klarinette und Cello studierte und die Meggener Knappenkapelle nun seit mehreren Jahrzehnten tatkräftig musikalisch unterstützt.

Ehrungen

Nach der kleinen Konzertpause wurden Luca Weiße für zehn Jahre, Christian Behrens für zwanzig und Robert Hofmeister, Franz Henneke sowie Hugo Bette für fünfzig Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Ein besonderer Dank galt jedoch dem wahrscheinlich „dienstältesten“ Klarinettisten des Kreises Alfred Schöttler, der mit seinen 84 Jahren auf eine 65-jährige Vereinsmitgliedschaft zurückblicken durfte.

Wien bleibt Wien

Der zweite Teil des Konzertes stand ganz im Motto des Abends: „Wien bleibt Wien“. Es folgten der gleichnamige und bekannte Marsch „Wien bleibt Wien“, sowie das Konzertstück „Ein Morgen, ein Mittag und ein Abend in Wien“ mit Solo-Cellistin Jill Johnson.

Etwas ganz besonderes durften die Zuschauer erwarten, als die Meggener Knappen „Lippen schweigen“ aus der Operette von Franz Lehar „die Lustige Witwe“ darboten und die erst 17-jährige Sophia Fehlemann zusammen mit ihrem Gesangspartner Manuel Dietermann ihr gesangliches Können unter Beweis stellten. Da es sich schließlich um ein Neujahrskonzert handelte, konnten die Zuschauer nach dem Konzert zusammen mit den Musikern noch auf das neue Jahr anstoßen und ein paar gemütliche Stunden zusammen mit den Musikerinnen und Musikern in der Meggener Schützenhalle verbringen. Insgesamt ein gelungener musikalischer Auftakt der Knappenkapelle im neuen Jahr.

Frühjahrskonzert 2012

Die Meggener Knappenkapelle veranstaltete am Sonntag den 22. April 2012 im PZ Meggen ein Frühjahrskonzert – „Große Namen, Große Musik“. Die Besucher erwartete ein bunt gemischtes Konzertprogramm aus Märschen, Titelmusiken aber auch ein Solostück für Tenorhorn und Bariton. Overtüre zur Oper Nabucco, Tenorbarissimo, The Green Hills Fantasy, Helene Fischer Medley und Indiana Jones Selection, … um nur einige zu nennen

Weihnachtskonzert 2011

Veranstalter des Weihnachtskonzert 2011 war die Meggener Knappenkapelle unter Leitung von Patrick Müller.


Des weiteren mitgewirkt haben das Jugendorchester der MKK, der Kirchenchor Meggen und der Junge Chor Meggen.

Neujahrskonzert 2011

Während des Konzertes fand die Stabübergabe von Gisbert Reich an Patrick Müller statt.
Unterstützt wurde die Knappenkapelle vom Kirchenchor „St. Bartholomäus“ Meggen.

Statte uns gern einen Besuch auf unseren Socialmedia-Kanälen ab