Musiksaal

Die Kurzgeschichte des „Alten Kinos“ (heute „Musiksaal“)

 

Erbaut wurde der Saal „Altes Kino“ in den Jahren 1913-1915 von der Firma Sachtleben AG in Lennestadt-Meggen. Er diente dem Turnverein als Sportanlage, wobei der Schützenverein auch einige Feste hier feierte. Im Jahre 1942 wurde dann der Saal für Theater- und Kinoaufführungen umgebaut. Das Kino wurde im Februar 1966 jedoch wieder geschlossen. Letzter Pächter des „Alten Kinos“ war Walter Thielmann aus Meggen.
Im Jahr 1967 übernahm die Meggener Knappenkapelle das Gebäude als Pächter und hatte somit einen wunderbaren Probe- und Übungsraum. Im Jahr 1994 konnte die Meggener Knappenkapelle dann das Gebäude und einen Teil des Geländes um das Gebäude herum von der Firma Sachtleben Bergbau GmbH käuflich erwerben. Im Jahr 1995 begann eine große Renovierungs- und Umbaumaßnahme, die Ende des Jahres 1998 ihren Abschluss fand. Auf einem kleinen Richt- und Einweihungsfest am 16. Januar 1999 übergab Bürgermeister Alfons Heimes dem Vorsitzenden Dieter Müller symbolisch den neuen Schlüssel des „Musiksaales der Meggener Knappenkapelle“.